Tennisclub Landsberg e.V.
Tennis-Spaß für Erwachsene und Kids

News 2018

Herzlich Willkommen auf unserer News-Seite. Wissen, was los ist beim TC Landsberg! Hier finden Sie aktuelle Informationen, spannende Spielberichte, Presseberichte und tolle  Fotos unseres Tennisclubs.  

Sparkassen-Cup Termin 07.09.2018 - 09.09.2018 - siehe KIDS

Tenniscamp 2018 beim TCL begeistert - Auch die Hitzewelle stoppt den Tennisnachwuchs nicht - siehe Bericht und Fotos unter KIDS

 

 

TCL-Mannschaften eilen von Erfolg zu Erfolg !

U14 Mannschaft des TCL - souveräner Aufstieg als Tabellenerster

Mit einer souveränen Leistung am letzten Spieltag hat sich die U14 Mannschaft des TCL den ersten Tabellenplatz und damit den Aufstieg gesichert. Tim Strack, Luis Schneider und Kilian Dörr haben Ihre Einzel ungefährdet gewonnen, lediglich Marlon Groß musste sich nach langem Kampf gegen die Nummer 1 des Gegners aus Fürstenfeldbruck geschlagen geben. In den Doppeln setzten sich die 4 Jungs in bewährter Besetzung Groß/Strack und Schneider/Dörr durch, so dass es am Ende des Spieltags 5:1 hieß und der erste Tabellenplatz und damit der Aufstieg gesichert war. Im Saison verlauf haben die Landsberger die Liga mit 13:1 Matchpunkten und überragendem 71:19 Satzgewinnen dominiert. Die glücklichen Sieger feierten den restlichen Nachmittag im Skyline Park.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damen 40/1 des TC Landsberg sichern sich in einem packenden Finale den Klassenerhalt in der Bezirksliga Super! 

Nach einem furiosen Saisonauftakt mit 3 Siegen folgte eine Durststrecke mit 3 Niederlagen. Besonders die knappe 4:5 Niederlage gegen den TC Weilheim schmerzte. Im letzten entscheidenden Doppel verlor man im Match-Tiebreak mit 9:11. Nachdem 3 Mannschaften absteigen, sollte der letzte Spieltag entscheidend werden: 1 Absteiger stand fest, 5 weitere Mannschaften waren abstiegsgefährdet. Deutlich geschwächt durch den Ausfall von 2 Stammspielerinnen und zusätzlich verletzungsbedingt geschwächt, reiste man entsprechend aufgeregt zum entscheidenden Spiel beim HVB München an. Nach einem hart erkämpften 3:3 nach den Einzeln mussten 2 Siege im Doppel her. Schließlich konnte das letzte Doppel im Match-Tiebreak gewonnen werden und damit die Partie mit 5:4 entschieden werden. Damit ist der Klassenerhalt der Damen 40/1 des TCL in der Bezirksliga Super gesichert.

 

Damen 40 II

Die Damen 40 II schwebten schon seit dem 5:1 Sieg gegen den SV Erpfting am 6.Spieltag  im Tabellenhimmel, waren sie doch seitdem stolze Tabellenführerinnen. Herausragend hier war Andrea Schön mit einem sehr spannenden Match-Tiebreak, den sie nervenstark mit 14:12 für das TCL-Team holte. Sabine Koller (6:3;6:1) und Sabine Felchner (6:1;6:1) gewannen ihre Einzel deutlich mit konstant konzentriertem Spiel.    
In beiden Doppeln konnten jeweils Verena Hupertz/Barbara Ulrich und Julia Amado Lehmann/Sabine Glasmachers erst im langen Tiebreak das Match—teilweise hauchdünn (11:9 bzw 10:6)-- für sich entscheiden.     
Somit stand man quasi  „plötzlich und unerwartet“ am 7. und letzten Spieltag in Landsberg vor der Szenerie, die zu Saisonbeginn niemand ernsthaft angenommen hatte:  ein Sieg über die Damen 40 vom BCF Wolfratshausen würde den Aufstieg in die Kreisliga bedeuten. Denn damit käme auch der härteste Konkurrent, der FC Seeshaupt nicht mehr am TC Landsberg  vorbei. Und genau das taten die Mintfarbenen dann auch! Sie holten einen klaren Sieg. 5:1 stand es am Ende für die Damen 40 II. Welch schöne Belohnung für engagiertes und konsequentes Training dieser harmonisch zusammengewachsenen Mannschaft. BU

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damen 40 III

Riesenfreude bei den Damen 40 III an ihrem letzten Spieltag.

Nachdem das Team am vorletzten Spieltag gegen den Tabellenersten seine bislang beste Leistung abrufen konnte, wurde ihre zweite Saison jetzt mit einem ersten Gesamtsieg gekrönt. Simone Walter konnte ihren zweiten Einzel-Erfolg in dieser Saison verbuchen, Eva Schneider machte es nach Satzführung noch einmal spannend und konnte sich erst im Super-Tiebreak knapp mit 10:8 durchsetzen. Hong Gui-Hinsel kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz erfolgreich zurück und musste sich erst im Super-Tiebreak geschlagen geben. Kerstin Steinberg verlor ihr Einzel gegen eine stark aufspielende Nummer 1, zeigte sich dennoch mit ihrer Leistung zu Recht sehr zufrieden! Nachdem es also nach den Einzeln 2:2 stand, starteten alle motiviert in die Doppel. Hier setzten sich beide Teams in bewährter Spielpaarung Kerstin Steinberg/Hong Gui-Hinsel und Simone Walter/Eva Schneider souverän durch. Verletzungsbedingt musste Marion Schrottenbaum leider aussetzen; sie begleitete den kompletten Spieltag jedoch als Beobachterin und war allen ein wertvoller Mentalcoach.

Der Sieg wurde gemütlich bei Rosé gefeiert und jetzt wird mit neuem Elan in die kommende Saison geblickt.

 

U14  --  TABELLENERSTER (!!)  --

Die U14 Mannschaft konnte am Wochenende ihren 5. Sieg in Folge verbuchen und ist damit an der Tabellenspitze. Im Lokalderby gegen den TVJ setzten sich Marlon Groß, Tim Strack, Luis Schneider und Kilian Dörr in allen Einzeln und beiden Doppeln durch. Jetzt steht nur noch ein Spieltag an, dem die Jungs bereits entgegenfiebern. Mehr dazu nächste Woche.

 

 

Damen 50 des TC Landsberg

Spannendes letztes Spiel der Punktrunde mit sage und schreibe 5 Match-Tiebreaks

Aufregend und spannend war schon das vorletzte Spiel mit einem Sieg (5:4) gegen den Tabellenersten TP Isartal-Baierbrunn zu Hause auf den eigenen Plätzen des TC-Landsberg. Doch dass, was am Samstag in Dießen an Einsatz und Spieleifer von den Damen 50 gezeigt wurde war nicht zu überbieten!

Insgesamt wurden 5 Match-Tiebreaks (4mal im Einzel, 1mal im Doppel) gespielt, 4 davon konnten zu Gunsten der Landsberger Damen 50 entschieden werden.

Juanne Schluifelder (Nr.3), 1:6, 6:4,10:7

Doris Baumgartl (Nr.4) 3:6, 6:2,10:5

Ursula Schaller (Nr.6) 2:6, 6:2, 12:10

Dazu gewann Dagmar Schriewersmann ihr Einzel souverän mit 6:4, 6:2

Jutta Dyroff kämpfte hervorragend an Nr.1 (5:7, 6:4) und musste sich dann leider im Match-Tiebreak mit 4:10 geschlagen geben.

Anschließend siegten noch nach vollem Einsatz das Einser-Doppel Dyroff/Schriewersmann mit 6:4, 6:2 und das Dreier-Doppel Schluifelder/Schaller mit 6:1, 6:7, 10: 6, so dass die Mannschaft mit einem 6:3 Gesamtsieg nach Hause fahren konnte und nun den Platz 3 von 7 Mannschaften der Damen 50 in der Bezirksliga Oberbayern-München belegt.

 

TCL-Damen 40 II verteidigen 2. Tabellenplatz       

Freud und Leid liegen im Match-Tiebreak verdammt nah beieinander. Letzteres musste Sabine Glasmachers erfahren, als sie im Heimspiel des 5. Spieltages den alternativen 3. Satz mit 11:13 verloren geben musste. Welch eine Rallye! Und welch ein Pech. So hauchdünn. Dagegen konnte Sabine Felchner die andere Seite genießen: sie gewann nervenstark ihren Match-Tiebreak gegen die Damen 40 aus Oberhausen in einer ebenso spannenden wie engen Partie mit 12:10. Die zahlreichen Zuschauer hatten keine Langeweile - Ansonsten: solide souveräne Siege in den Einzeln von Sabine Koller und Andrea Schön, ebenso in den Doppeln mit Sabine Koller/Julia Amado Lehmann und Verena Hupertz/Barbara Ulrich. - Am Ende stand es für die Landsbergerinnen 5:1. - Damit bleibt die Mannschaft des TCL dem Tabellenersten dicht auf den Fersen! Welch schönes Ergebnis für dieses harmonische Team in Mint. BU

U 12 II (TCL / TVJ)  - Auswärtssieg dank Kampfsieg im Einzel

Tennis Club Kreuzlinger Forst am 15.6.18 - Unsere U12er-Buam sind auf der Erfolgsspur – so kann es weitergehen. Bei drei der vier Einzel war fast schon alles erledigt – Justus Ackermann, Timi Worlitzer und Rodrigo Schaffner waren schon mitten im zweiten Satz, da stand es bei Maxi Neuner gerade mal 1:2 für unseren Buam. Nachdem Rodrigo seine Gegnerin locker mit 0:6 und 1:6 besiegte, hatte Timi eine ungleich schwerere Aufgabe – er spielte gegen Top-Spieler der Gastgeber und konnte eine Niederlage nicht verhindern. Obwohl es anfänglich nach einem ausgeglichenen Spiel aussah, konnte Justus das dritte Einzel souverän mit 2:6 und 1:6 gewinnen. Jetzt lag es an Maxi, ob man mit einer Führung in die Pause ging. Obwohl dem Gegner technisch sichtlich überlegen verlor er den 2.Satz im Tiebreak. Durch das konstante und sehr sichere „Zurückspielen“ schaffte es der Germeringer ins Match-Tiebreak, das Maxi nach sage und schreibe 2,5 Stunden für sich entscheiden konnte. Um den Sieg nun unter Dach und Fach zu bringen musste in der Aufstellung ein bisserl taktiert werden. Die U-12er machten dann aber kurzen Prozess – 4:2 für die Spielgemeinschaft TCL/TVJ – da ja Chicken-Nuggets mit Pommes warteten.  

U12 I mit einem 3:3 bei einem starkem Gegner

Grafrath am 15.6.18 - Spiel, Spaß und Spannung standen letzten Freitagnachmittag für Nachwuchsspieler des TCL in Grafrath auf dem Programm. Drei von vier Einzeln konnten unsere U12 I-Spieler für sich entscheiden. Felicitas Anders holte den ersten Punkt für Landsberg, nach dem verlorenen ersten Satz kämpfte sie sich zurück und entschied nach dem zweiten Satz auch das Match-Tiebreak (10:8) für sich. Justus Kochsiek bot ein genauso eindrucksvolles Spiel mit einem Endstand von 2:6, 6:3 und 10:7 für Landsberg. Viktoria Müller zeigte sich beharrlich und kämpferisch, verlor aber leider gegen den Grafrather Gegner. Vivienne Kurucz spielte souverän und schlug den Gegner 6:2 sowie 6:3. Nach einer kurzen Verschnaufpause mussten sich die Landsberger in beiden Doppeln gegen die motivierten Grafrather geschlagen geben. So fuhren wir nach einem gemeinsamen Abendessen mit den Gegnern am späten Abend mit einem 3:3 Endstand zwar müde, aber zufrieden und mit reichlich neuen Erfahrungen heim. 

Damen 40 II erklimmt 2. Tabellenplatz

Nein, Sie taten es der zeitgleich bei der WM spielenden Fußball-Nationalmannschaft nicht gleich und gewannen an ihrem 4. von 7 Spieltagen gegen den TC Penzberg glatt mit 6:0. Eigentlich diesmal eine sehr klare Sache, kein einziger Match-/Tiebreak war erforderlich. Keine Krimis. Dennoch: jedes Spiel ist besonders. Für Jede. Es war das erste Heimspiel. Die Einen stärkt es, vom heimischen Publikum angefeuert zu werden. Die Anderen nicht. Und jede Spielerin stellt sich der ganz individuellen Herausforderung. 

Diesmal haben Alle gegen Nervosität, Zwacken in Wade und Rücken, Blockaden in Kopf und Schlagarm, müde Beine und weitere innere Gegner gewonnen: im Einzel Sabine Koller, Andrea Schön, Barbara Ulrich und Sabine Felchner, im Doppel Andrea Schön/Julia Amado Lehmann und Barbara Ulrich/Verena Hupertz.

Belohnt wurde dies mit einem aktuell 2.Tabellenplatz, leckeren Spaghetti Bolognese von Rosee in plaudrig-entspannter Stimmung auch bei den Gegnerinnen und wunderschönen Fotos von Michi Schön. Danke!! 

Damen 40 II  - Krimi gegen Wielenbach!!

Gut gestärkt durch eine gemeinsame sommerliche Sportlermahlzeit fuhren die Damen 40 II am Sonntagmittag zu ihrem dritten Spieltag zum Gastgeber SC Wielenbach. Die Einzel waren gerade begonnen, als ein kräftiges Gewitter durchzog, und eine halbstündige Spielpause erzwang. Dies tat aber weder der Konzentration noch der Spielfreude des vom Trainer gut eingestellten Teams Abbruch 

Mannschaftsneuling Andrea Schön machte — wie im letzten Spieltag vor der Pfingstpause ebenfalls — ihr Spiel, ließ sich nicht ablenken und gewann gegen die Nummer 2 sehr souverän 6:1 und 6:0. Gegen die aufschlag- und volleystarke Verena Hupertz konnte die Wielenbacher Nummer 3 nicht viel ausrichten. Dieses Einzel ging mit 6:2 und 6:4 an die Landsbergerin. Sehr gute Nerven bewies Sabine Glasmachers: musste sie den ersten Satz knapp im Tiebreak abgeben, konnte sie den zweiten souverän mit 6:1 gewinnen. Der dann entscheidende Match- Tiebreak war eine Kopf-an-Kopf-Rallye, die erst beim Stand von 14:12 für den TCL entschieden werden konnte. Nicht zuletzt dank dieses „Krimis" kamen auch die extra angereisten Landsberger Zuschauer voll auf ihre Kosten.  

Ein einziges Einzel, und die beiden Doppel mussten in teilweise sehr engen Partien leider gegen den derzeitigen Tabellenzweiten abgegeben werden, so dass die TCL-Damen 40 II mit einem zufriedenen 3:3 Endstand am späten Abend heimfuhren

 

 

 

 

 

 

 

 

Regenpause

Damen 40/I des TC Landsberg starten mit 2 Siegen in die neue Saison!!

Nach einem unglücklichen, z.T. verletzungsbedingten Abstieg aus der Landesliga im letzten Jahr, ging es dieses Jahr mit 2 Siegen in die neue Saison!

Gegen Peiting brachte nach hart umkämpften Matches, die z.T. erst im Matchtiebreak entschieden wurden, das letzte Doppel bei schon einsetzender Dunkelheit den entscheidenden Punktgewinn zum 5:4 Endstand.

Beflügelt durch diese erste erfolgreiche Begegnung konnte das 2. Punktspiel gegen TeG Dachau, bei der man letztes Jahr noch eine knappe Niederlage verbuchte, souverän schon nach den Einzeln mit 5:1 entschieden werden. Nach den Doppeln stand ein verdientes 7:2 zu Buche.

Herren 65  -  Überraschendes Untenschieden

Einen ganz dicken Brocken bekamen die Herren 65 gleich beim Auftaktspiel vorgesetzt, Denn der TC Herrsching reiste in Bestbesetzung an und hatte damit in Summe einen Vorteil von 21 Leistungsklassen! Hans Dühring und Klaus Schweiger mussten dem Tribut zollen und unterlagen jeweils nach großem Kampf in zwei Sätzen. Peter Hofer allerdings zermürbte nach verlorenem ersten Satz (2:6) seinen Gegner durch sein druckvolles und beharrliches Spiel, verleitete ihn zu vielen Fehlern, holte sich so den zweiten Satz (6:2) und behielt auch im Match-Tiebreak (10:5) die Nerven und das bessere Ende für sich. Folkhart Glaser brauchte gar über 2 Stunden in einem engen Match (erster Satz 4:6), bevor auch er durch ein sicheres und konzentriertes Spiel den 2. Satz (6:3) holte. Beim Match-Tiebreak spielte er dann Kondition und Konzentration aus und gewann mit 10:2 Punkten.

Das überraschende Unentschieden nach den Einzeln war allerdings schnell dahin, als sich Hans Dühring und Michi Vogler trotz technisch und kämpferisch hochstehendem Spiel in zwei Sätzen (3:6 und 2:6) geschlagen geben mussten. Und auch Klaus Schweiger und Folkhart Glaser mussten den ersten Satz knapp mit 4:6 abgeben. Doch im zweiten Satz entnervten sie ihre Gegner durch ihr einsatzfreudiges, teilweise unkonventionelles und mit vielen Überraschungen gespicktes Spiel (6:1). Dieses hielten sie auch im Match-Tiebreak durch, den sie über 6:1 ungefährdet mit 10:7 gewannen. Das 3:3 – Unentschieden im Gesamtergebnis gegen einen so überlegenen Gegner wurde danach wie ein Sieg gefeiert.

Damen 40 II  -  Souveräner Sieg bei tollem Gastgeber SC Eibsee

Die TCL-Damen 40 II waren am 2. Spieltag der Medenrunde zu Gast beim SC Eibsee Grainau. Andrea Schön und Sabine Glasmachers machten es kurz und gewannen, die Zugspitze im Rücken, ihre Spiele sehr souverän mit je 6:0 und 6:0. Kurze Zeit später konnte auch Verena Hupertz ihre Begegnung nach 6:3 und 6:1 erfolgreich beenden.    
Sehr spannend machte es Sabine Koller, die sich mit der Nummer eins ein langes, sehr ausgeglichenes Match (5:7, 7:6)  in einer engen Partie lieferte, an dessen Ende sie mit guten Nerven und besonnenem Spiel den  Match-Tiebreak mit 10:6 für sich entscheiden konnte.    
Bei 4:0 nach den Einzeln konnten die Doppel gelassen angegangen werden. Andrea Schön/Sabine Glasmachers (6:4, 6:2) und Verena Hupertz/Barbara Ulrich (6:3, 5:7, 10:6) zeigten sich aber  auch hier in Siegeslaune und freuten sich gemeinsam über den allerersten 6:0 Sieg.    
Die sympathische und sportlich sehr faire Gastgebermannschaft hatte  neben einer atemberaubenden landschaftlichen Kulisse auch beim gemeinsamen Abendessen kulinarisch einiges zu bieten, so dass die TCL-Damen 40 II am späten Abend in vielerlei Hinsicht für die lange Anfahrt entschädigt waren ;).   

Damen 50  -  Trotz kämpferischen Einsatz 2 : 7

Die Damen 50 des TC-Landsberg beendeten am Samstag ihr Spiel in Schongau mit einem 2:7 Gesamtergebnis.
Jutta Dyroff (6:4, 6:4) und Dagmar Schriewersmann (6:4,6:3) konnten durch ihren kämpferischen Einsatz ihre Einzel gewinnen. Auch bei Karin Glaser war der Sieg schon zum Greifen nah, leider musste sie sich nach gut zwei Stunden im Match-Tiebreak geschlagen geben (6:4,2:6,7:10)
Die Doppelspielerinnen gaben anschließend ihr Bestes.
Bis spät in den Abend hinein kämpfte das 3er Doppel (Ursula Spatz, Karin Glaser) um einen Sieg. Leider vergebens, mit einem 5:7,4:6 verließen sie den Platz.
Das 2er Doppel (Juanne Schluifelder, Ursula Schaller) musste sich ebenfalls mit einem 0:6,2:6 geschlagen geben, die Gegnerinnen waren einfach zu stark!
Ein hervorragendes Duell lieferte sich das 1er Doppel (Jutta Dyroff, Dagmar Schriewersmann), ein Spiel der Extraklasse! Am Schluss konnten sie  nicht mit einem wohl verdienten Sieg den Platz verlassen: es hieß leider 1:6, 6:7 für die beiden Damen des TCL.

 Tag der offenen Tür am Sonntag, 22. April 2018

Bei Kaiserwetter am vergangenen Wochenende lud unser Tennisclub zum Tag der offenen Tür ein. Von 13 bis 18 Uhr hatten alle Neugierigen die Gelegenheit hinter die Kulissen des Tennisclubs zu schauen. Es herrschte eine tolle Stimmung und wir konnten viele neue Mitglieder für den Tennissport und unseren Verein gewinnen. Der Tag war ein voller Erfolg.

 

  • 20180422_143528
    20180422_143528
  • 20180422_144417
    20180422_144417
  • 20180422_145432
    20180422_145432
  • 20180422_144234
    20180422_144234
  • 20180422_145701
    20180422_145701
  • 20180422_145801
    20180422_145801
  • 20180422_144247
    20180422_144247
  • 20180422_150220
    20180422_150220
  • 20180422_144212
    20180422_144212
  • 20180422_142956
    20180422_142956
  • 20180422_143642
    20180422_143642
  • DSC_0392
    DSC_0392
  • DSC_0383
    DSC_0383
  • DSC_0382
    DSC_0382
  • DSC_0381
    DSC_0381

 

Q u i c k  l i n k s:

Bildergalerien

Presse

Vereinsarchiv